Lesen, lesen, lesen

Solche gut gefüllten Bücherkisten stehen momentan überall bei mir herum. Der Inhalt: ausschließlich Krimis!
Blutrünstige, humorvolle Geschichten, Regionalkrimis, Thriller und Bücher, die sich zwar in einen Karton aber sicher nicht in eine Schublade stecken lassen.

Als Mitglied der diesjährigen Glauser-Jury muss ich die nicht alle bis zum hoffentlich spannenden Ende lesen. Aber ich sollte mir doch genügend Seiten zu Gemüte führen, um mir ein faires Urteil über den Text bilden zu können.

Welcher Krimi bringt es zum Krimi des Jahres? Wer hat die Perle, den Spitzentitel, den Hammer geschrieben?
Gemeinsam mit meinen vier Jury-Kollegen versuche ich, diese Antwort zu finden.

Dass auf dem Bild kein Autorenname, kein Titel und kein Cover zu erkennen ist, ist kein Zufall. Würde ich etwas verraten, müsste man mich leider erschießen. 😉
Aber das darf ich verraten: Nächstes Jahr im April wird der Sieger im Rahmen der Criminale gekürt. Mehr zum Krimi-Treff des Jahres im nächsten Tagebucheintrag.

Kommentare sind geschlossen.