Die Frauen vom Jungfernstieg 2

Antonias Hoffnung

Hamburg 1903: Gerda und Oscar ist mit Leukoplast ein echter Bestseller gelungen. Während Oscar sein gemeinnütziges Engagement verstärkt und damit bei den Hamburger Kaufleuten aneckt, veranstaltet Gerda in ihrer Villa in Eimsbüttel erfolgreiche Kunstsalons.
Künstlerin Irma steht vor ihrem internationalen Durchbruch, und Antonia hat ihr Glück in der Liebe gefunden. Doch dann soll sie sich nach einem Schicksalsschlag plötzlich um die kleine Tochter ihrer Freundin kümmern. Sie ahnt nicht, welche Herausforderungen ihr bevorstehen.

Zugleich unterstützen die drei Frauen Oscar bei der Entwicklung einer neuartigen Creme, die die Welt der Kosmetik revolutionieren soll – doch auch die Konkurrenz ist dieser Idee auf der Spur.

Zweiter Teil der neuen Saga, die auf wahren Begebenheiten beruht.

Aufbau Verlag, 2021; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3705-1

Die Frauen vom Jungfernstieg

Gerdas Entscheidung

Hamburg 1889: Gerda ist fasziniert von Oscar, einem erfolgreichen Apotheker voller Tatendrang. Die beiden wollen sich etwas aufbauen. Oscar kauft das Labor eines gewissen Paul C. Beiersdorf in Altona und beginnt mit der Entwicklung neuartiger Produkte. Doch so erfolgreich er auch ist, die Hanseaten meiden ihn wegen seiner modernen Ansichten – und weil er Jude ist.

Um sein Ansehen zu retten, beginnt die kunstinteressierte Gerda in ihrer Villa Salonabende zu veranstalten und einflussreiche Gäste einzuladen. Wird es ihr gelingen, sich gegen ihre Widersacher zu behaupten und Oscars neueste Kreation zu retten?

Erster Teil der neuen Saga, die auf wahren Begebenheiten beruht.

Aufbau Verlag, 2021; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3704-4

Töchter der Elbchaussee

2020_Toechter_der-ElbchausseeDie Geschichte einer Schokoladen-Dynastie – das Finale

Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, Frieda muss schlimme Verluste verkraften. Sie lässt sich jedoch nicht unterkriegen und möchte nach und nach ihre Nichte Sarah zur Nachfolgerin in der Schokoladenmanufaktur ausbilden. Doch Friedas Sohn hat andere Pläne. Und dann holt Frieda auch noch die Vergangenheit ein. Wird es ihr zum Verhängnis, dass sie Sarah nie adoptiert hat? Ein Kampf beginnt, der Frieda mehr als die eigene Familie kosten könnte. Kann sie diesen Kampf gewinnen?

Einen kleinen akustischen Ausschnitt finden Sie hier: Hörprobe

In meiner Rubrik Tagebuch gibt es außerdem eine Liste der wichtigsten Personen. Nur für den Fall, dass Sie die Übersicht verlieren 😉 Klicken Sie einfach hier! Dann zum Eintrag Wer ist wer? rollen.

Aufbau Verlag, 2020; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3649-8

Jahre an der Elbchaussee

Die Geschichte einer Schokoladen-Dynastie geht weiterElbchaussee-2

Hamburg, Ende der zwanziger Jahre. Frieda ist überglücklich, ihre Hochzeit steht kurz bevor, und die Schokoladenmanufaktur feiert immer größere Erfolge. Endlich scheint sie ihren Platz im Familien-Kontor gefunden zu haben.
Als dann unerwartet ihre erste große Liebe auftaucht, stellt Frieda alles in Frage, woran sie bisher geglaubt hat. Doch die Suche nach ihrem persönlichen Glück rückt schnell in den Hintergrund, weil die Nazis an die Macht kommen und mit einem Mal das Leben ihrer besten Freundin, der Jüdin Clara, in Gefahr ist.

Haben Sie Lust, ein wenig in Band 2 meiner Hamburg-Saga einzusteigen? Dann schauen Sie doch mal hier!

Aufbau Verlag, 2019; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3542-2

 

Die Malerin des Nordlichts

Ein Leben für die Kunst, ein Leben für die Liebe.

Norwegen 1922: Signe ist talentiert, ambitioniert und vor allem eins: frei! Endlich hat sie sich aus ihrer unglücklichen Ehe gelöst, und damit von einem Mann, der für ihre große Leidenschaft, die Malerei, kein Verständnis hat. In ihrer Jugend lernte sie die schillernde Osloer Bohème kennen. Und die Kunst ihres Onkels, des Genies Edvard Munch. Nun nimmt Signe Unterricht beim Sohn von Paul Gauguin und will ihr Leben ausschließlich der Kunst widmen. Sie will ein Werk hinterlassen, das – ebenso wie die Bilder ihres Onkels – die Menschen bewegt und aufrüttelt.
Dann lernt sie Einar kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Als er sich dem Widerstand gegen die Nazis anschließt, begreift Signe, dass man manchmal alles wagen muss – in der Liebe und in der Kunst.

Aufbau Verlag, 2019; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3424-1

Die Villa an der Elbchaussee – Die Geschichte einer Schokoladen-Dynastie

 

Hamburg, 1919: Das Kontor Hannemann & Tietz handelt nicht nur mit Kakao, sondern betreibt auch eine eigene Schokoladenmanufaktur. Frieda, jüngster Spross der traditionsreichen Kaufmannsfamilie, würde am liebsten ihre Tage in der Speicherstadt oder in der Schokoladenküche verbringen. Als ihr Vater sie mit dem Sohn eines befreundeten Handelspartners verheiraten will, um das Überleben der Firma zu sichern, bricht für Frieda eine Welt zusammen. Nicht nur, weil ihr Herz für einen anderen schlägt. Wird es ihr gelingen, das Erbe der Familie zu retten, ohne ihre Liebe zu verraten?

Authentisch und berührend: Nach dem Vorbild eines Hamburger Kakao-Kontors

„Sympathische Figuren, eine nachvollziehbare Geschichte und das alles in Hamburg…  Die Zeit nach dem ersten Weltkrieg ist ja auch aufregend, … und bietet natürlich interessanten Stoff, den haben Sie gut verwoben, ohne sich zu verzetteln . Wirklich klasse. Ein Buch wie Schokolade, jede Seite ein Genuss. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich freue mich auf die Fortsetzung.“
K. Gesterding, Buchhandlung am Sand, Hamburg-Harburg

Präsentation:

 

Aufbau Verlag, 2019; autorenfreundlich bestellen hier: ISBN 978-3-7466-3444-9              

 

Die Bernsteinhexe

Anno 1629: Während des Dreißigjährigen Krieges, als auf Usedom Not und Elend herrschen, entdeckt die Pfarrerstochter Maria eine Bernsteinader. Mit dem Erlös hilft sie den Armen und Hungernden. Zum großen Missfallen des Amtshauptmannes, der seine Macht auf der Insel schwinden sieht. Also sinnt er auf Rache und streut das Gerücht, dass Maria eine Hexe ist.
Ob es ihrer großen Liebe Rüdiger gelingen wird, sie vor dem Flammentod zu bewahren?

Ein Ostsee-Mythos: die dramatische Geschichte einer mutigen jungen Frau neu erzählt.

Aufbau Verlag, 2017 ISBN 978-3-7466-3315-2

Die Ärztin von Rügen

 

Anne würde zu gern in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Ärztin werdÄrztinen. Doch das ist in Rügen um 1890 völlig undenkbar. Sie ist wenig begeistert, als mal wieder einer dieser hochnäsigen Badeärzte auftaucht, und ihrem Vater ins Handwerk pfuscht, wie sie meint. Als sie auch noch Zeugin seines grandiosen Scheiterns ist, entsteht zwischen den beiden eine gefährliche Feindschaft.

Knaur-Taschenbuch, 2013 ISBN 978-3-426-50910-4

Die unsichtbare Handschrift

Die Unsichtbare Handschriftschrift

Lübeck 1226. Esther, die Schwester des städtischen Schreibers, versteht es ausgezeichnet, aus verschiedenen Zutaten Tinte zu mischen. Ihr größter Wunsch ist es, endlich den Kaufmann Vitus zu heiraten, doch eine Ehe scheiterte bisher am Geld. Als Esther erfährt, dass der Rat der Stadt plant, dem Kaiser eine Urkunde zu überbringen, in welcher Lübeck mehr Privilegien zugesichert werden sollen, kommt die kluge junge Frau auf eine kühne Idee …

Knaur-Taschenbuch, 2012 ISBN 978-3-426-50909-8

 

Die Braut des Pelzhändlers

2010-Braut-Weltbild

1430: Der Lübecker Kaufmann von Ranteln handelt mit allerlei Waren, die er nach Riga bringt und dort gegen Pelze eintauscht. Da er seine Tochter Bilke gewinnbringend verheiraten will, schickt er sie mit einem Handelsschiff nach Riga, wo der junge Pelzhändler Hartwych bereits auf sie wartet. Doch unterwegs wird die Flotte von dänischen Seeräubern überfallen, und Bilke gerät in die Gewalt des ebenso gefürchteten wie charismatischen Piraten Svendsson …

Knaur-Taschenbuch, 2011 ISBN 978-3-426-50520-5