Büchereifest

Im Hintergrund das Plakat, mit dem für den Schreibkurs geworben wurde …

Seit einem Jahr hat der schöne Ort, in dem ich lebe, eine neue Bücherei. Sie ist in der Schule untergebracht und kombiniert Schul- und Gemeindebücherei.

Gerade wurde das erste Jubiläum groß gefeiert, und ich war sehr gerne dabei! Aus mehreren Gründen …

Ich habe in meiner Tagebuch-Rubrik angekündigt, dass ich eine Schreibwerkstatt mit Schülern vor mir habe. Die ist inzwischen längst Geschichte, und es war toll!
Die Mädels und Jungs hätten im Rahmen der Projektwoche surfen können, sich handwerklich ausprobieren oder im Grünen werkeln, aber sie wollten Geschichten schreiben. Einige haben Texte mitgebracht, die sie schon vor einer Weile verfasst hatten, andere machten ihre ersten Versuche. Alle hatten unglaublich viel Fantasie, waren diszipliniert und mutig bei der Sache und haben sich in den drei Tagen extrem entwickelt.

Darum habe ich mich ganz doll gefreut, dass sieben Teilnehmer beim Büchereifest ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert haben. Sogar der Bürgermeister hat zugehört! Von dieser Stelle noch mal ein großes Kompliment – gut gemacht!

Anschließend haben die Büchereileiterin und ich zum Hallig-Abend geladen. Die Gäste bekamen einen Film zu sehen, der in meiner Zeit als Halligschreiberin entstanden ist. Danach habe ich aus Himmel über der Hallig und Die Halligärztin gelesen.

Liebe Grüße an diese schöne kleine Bücherei mit ihrer engagierten Leitung und den fleißigen Helfern. Auf viele gute Jahre und richtig viele Nutzer!

 

Kommentare sind geschlossen.