Und was sagt meine Romanfigur dazu?

Einige Kurse der Bundesakademie für Kulturelle Bildung finden im Schloss Wolfenbüttel statt.

Endlich mal wieder Wolfenbüttel. Endlich mal wieder ein Seminar bei dem wunderbaren Markus Orths.

Dieses Mal geht es um biografische Romane. Was darf ich, was darf ich nicht, wenn ich über jemanden schreibe, der wirklich einmal gelebt hat? Und wie gelingt es mir, den Charakter einer echten Figur zu greifen und dem Leser zu vermitteln?
Spannendes Thema. Markus versteht es prächtig, aus historischen Figuren literarische zu machen. Mein Lesetipp darum sein neuer Roman Max über den Maler Max Ernst.

Übrigens …ich werde in den nächsten Monaten versuchen, Dorothea Christiane Erxleben möglichst nah zu kommen. Sie war die erste und für lange Zeit einzige Ärztin in Deutschland, die promovieren und ihren Beruf höchst offiziell ausüben durfte. Mein Roman über sie soll im Herbst 2018 erscheinen.

Kommentare sind geschlossen.