Immer auf dem Laufenden

Was gibt’s Neues?
In meiner Rubrik Tagebuch verrate ich nicht nur, mit welchen Projekten ich mich gerade oder demnächst beschäftige, sondern erzähle auch, was ich als Schriftstellerin so alles erlebe. Dichter dran geht nicht.

Wollen Sie sichergehen, dass Sie keinen Tagebucheintrag verpassen? Mit einem RSS-Feed ist das ganz einfach.

RSS-Symbol

Das Symbol für den RSS Feed im Fußbereich meiner Seite.

Symbol RSS Feed

Das offizielle Symbol für einen Feed

Ein Feed ist keine Werbung oder neudeutsch Spam, sondern man kann damit Inhalte einer Website bequem und natürlich kostenfrei abonnieren. Durch einen abonnierten Feed wird man automatisch informiert, wenn es etwas Neues gibt. Fremde Inhalte, wie z.B. Werbung, werden nicht geladen!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Feed zu abonnieren:

  • Mit dem E-Mail-Programm, z.B.:  Thunderbird oder Microsoft Outlook ©
  • Im Browser, z.B.:  Firefox oder Microsoft Explorer ©
  • Mit einem Extra-Programm, einem sogenannten RSS-Reader

Thunderbird, das freie E-Mail-Programm, ist meine erste Wahl.
Hat man den Feed hier eingerichtet, erhält man automatisch eine mail, wenn es in der Tagebuch-Rubrik meiner Seite einen neuen Eintrag gibt.
Damit Sie nicht in Textmengen ertrinken, wird bei meinem Feed nur der Beitragsanfang angezeigt. Ist die Info interessant, einfach auf den angezeigten Link klicken. Schon sind Sie auf meiner Website, können den kompletten Eintrag lesen und zusätzlich Bilder oder evtl. mal Videos sehen.
Das Einrichten ist ganz einfach. So geht’s:

  1.  Aus dem Thunderbird-Menü  Bearbeiten den Punkt Konteneinstellungen auswählen.
  2.  Auf der linken Seite des Fensters mit dem ganz unten stehenden Auswahlknopf Konten-Aktionen den Eintrag Feed-Konto hinzufügen auswählen.
  3.  Das dann erscheinende Fenster bestätigt man mit Weiter und dann mit Fertigstellen.
  4.  Nach Klick auf das jetzt erstellte Verzeichnis Blogs & News-Feeds klickt man auf der rechten Seite unten auf Abonnements verwalten.
  5.  Es geht ein neues Fenster auf. In das Feld Feed-URL: trägt man http://lena-johannson.de/feed ein und bestätigt unten links mit Hinzufügen diese Aktion. Der Eintrag wird automatisch geprüft. Das dauert eine Weile. Dann das Fenster schließen.
  6. Jetzt ist ein neuer Eintrag entstanden, der wie ein Mailkonto verwaltet wird. Feed-Beiträge werden wie mails abgerufen.

Bildschirmfoto vom 2015-05-09 12:41:14Firefox macht es einem sehr einfach.
Nach einem Klick auf das RSS-Symbol meiner Seite geht ein neues Browserfenster (s. links) auf.
Den Eintrag Dynamische Lesezeichen in der oberen  Auswahlbox belassen. Nach einem Klick auf Jetzt abonnieren wird der Feed als Lesezeichen von Firefox gespeichert.
Nachteil: Leider sieht man nur an der Farbe der aufgelisteten Beitragsnamen, ob es etwas Neues gibt. Firefox weist nicht aktiv darauf hin.

Es gibt RSS Reader für viele Betriebssysteme. Das ist eine komfortable Möglichkeit, Feeds zu verwalten, die allerdings nur erfahrenen Computernutzern zu empfehlen ist. Da die wisssen, wie’s geht, spare ich mir hier die Anleitung 😉

Ich freue mich über jeden Abonnenten!

Kommentare sind geschlossen.