Die Villa an der Elbchaussee – Die Geschichte einer Schokoladen-Dynastie

Hamburg, 1919: Das Kontor Hannemann & Tietz handelt nicht nur mit Kakao, sondern betreibt auch eine eigene Schokoladenmanufaktur. Frieda, jüngster Spross der traditionsreichen Kaufmannsfamilie, würde am liebsten ihre Tage in der Speicherstadt oder in der Schokoladenküche verbringen. Als ihr Vater sie mit dem Sohn eines befreundeten Handelspartners verheiraten will, um das Überleben der Firma zu sichern, bricht für Frieda eine Welt zusammen. Nicht nur, weil ihr Herz für einen anderen schlägt. Wird es ihr gelingen, das Erbe der Familie zu retten, ohne ihre Liebe zu verraten?

Authentisch und berührend: Nach dem Vorbild eines Hamburger Kakao-Kontors

„Sympathische Figuren, eine nachvollziehbare Geschichte und das alles in Hamburg…  Die Zeit nach dem ersten Weltkrieg ist ja auch aufregend, … und bietet natürlich interessanten Stoff, den haben Sie gut verwoben, ohne sich zu verzetteln . Wirklich klasse. Ein Buch wie Schokolade, jede Seite ein Genuss. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich freue mich auf die Fortsetzung.“
K. Gesterding, Buchhandlung am Sand, Hamburg-Harburg

Kommentare sind geschlossen.