Mörderisch gut oder tödlich langweilig?

Die Ehrenwerte Gesellschaft Syndikat verleiht alljährlich den Krimipreis GLAUSER in fünf Kategorien.

Wortwerkerin HannaH Rau lädt zur Krimilesung der besonderen Art. Mit von der Partie ist Lena Johannson, die eine riesige Bücherkiste im Gepäck hat.

Lena war 2018 Mitglied in der fünfköpfigen Jury, die den Preisträger des GLAUSER für den herausragendsten Kriminalroman des Jahres gewählt hat.
Wie arbeitet so eine Jury? Kann man 456 zugelassene Titel überhaupt ansatzweise bewältigen? Was ist ein im positiven Sinne herausragender Krimi, was auf keinen Fall?

An diesem Abend liest sie gemeinsam mit der Gastgeberin HannaH Rau aus den Texten der Nominierten und natürlich aus dem Buch des Preisträgers Max Bronski. Im Gespräch ergründen die beiden, was einen mörderisch guten Krimi ausmacht und was einen tödlich langweiligen, wie man überhaupt in eine Literatur-Jury gewählt wird und wer eigentlich gerne Regionalkrimis liest.
HannaH Rau berichtet von der Arbeit eines Schreibcoachs, gibt Tipps für Neu-Autoren und -Autorinnen, die vielleicht irgendwann auch mal einen Preis abräumen möchten.
Witzig: HannaH versucht, die verrücktesten, albernsten, gelungensten Krimititel in einem einzigen Slam-Text unterzubringen.

Eintritt 12,99 € – darin ist ein Krimi zum Mitnehmen enthalten 🙂
Lübecker WortWerft, Dankwartsgrube 39/41, 23552 Lübeck am 17. Mai 2019 um 19 Uhr

Kommentare sind geschlossen.