Gästebuch statt Facebook

Sie glauben nicht, wie oft mir geraten wird, mich in den sogenannten Sozialen Netzen zu tummeln und – na klar – zu vernetzen.
Ich denke auch immer wieder darüber nach, denn ich möchte meine Leserinnen und Leser natürlich erreichen, möchte ihnen die Gelegenheit geben, mit mir in Kontakt zu treten.

Dieses Bild wurde von Freepik.com erstellt.

Also ab zu Facebook? “Nein!”, tönt es laut, und ich ernte verständnislose Blicke. “Das nutzt kein Mensch mehr. Jetzt sind alle bei Instagram.” Aha.
Ich sehe mir also Auftritte von Autoren und Autorinnen an und bin … ratlos. Brauche ich das tatsächlich?
“Nicht wirklich”, lautet sofort eine Antwort, “TikTok ist angesagt.” Heißt das, ich soll meine Titel jetzt tanzen? Ich weiß schon, dass es da längst nicht mehr nur Tanzvideos gibt. Trotzdem. Was soll ich da?

Ich glaube, ich bin zu alt für das Zeug. Oder zu konservativ. Oder beides. Eins bin ich mit Sicherheit: verwirrt.
Mein Lösungsvorschlag: Nutzen Sie einfach mein Gästebuch, wenn Sie Kritik oder ein Lob loswerden möchten oder eine Frage auf dem Herzen haben. Hier ist der Link: Gästebuch
Müsste doch auch möglich sein, sich darüber zu vernetzen, oder?

Ich freue mich auf Ihre Einträge und antworte auf jeden Fall. Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert