Neue Homepage

Hurra! Nach vielen Stunden Arbeit, die vor allem mein Mann geleistet hat (Dankeschön!), ist endlich meine neue Homepage im Netz. Ab sofort versorge ich Sie hier mit Neuigkeiten.
Besonders viel wird sich auf dieser Seite Aktuell tun, denn hier erzähle ich Ihnen, was ich in meinem Berufsalltag so alles erlebe, woran ich gerade arbeite, was mir Freude macht, oder vielleicht auch mal, was mich ärgert.

Post aus der Schweiz

Bernsteinbilderklein

Ich habe mich schon so gefreut, als mir ein lieber Leser aus der Schweiz geschrieben hat, er habe im vergangenen Herbst nach Büchern gesucht, die an der Ostsee spielen, dabei meine entdeckt und verschlungen. Klar lässt positive Kritik jedes Herz höher schlagen!
Damit aber noch nicht genug. Die Bernsteinsammlerin und Die Bernsteinheilerin mochte der Herr besonders gern und hat sich hingesetzt, die beiden Hauptfiguren zu zeichnen. Kürzlich bekam ich also ein Paket aus der Schweiz mit den Porträts von Femke (links) und Johanna, die ihren Platz in meinem Büro gefunden haben.

Criminale

criminale-logo_kl

In diesem Jahr bin ich in die ehrenwerte Gemeinschaft des Syndikats aufgenommen. Die Vereinigung von Krimi-Autoren veranstaltet jährlich die Criminale. Neben Lesungen gibt es jede Menge Fachvorträge und vieles mehr. Spannung und beste Unterhaltung sind garantiert. Das Ganze findet 2015 übrigens im Norden statt, genauer gesagt in Büsum. Mehr Infos, das gesamte Programm, etc. finden Sie hier.

Premierenfieber

Im Mai erscheint mein neuer Krimi Mord auf dem Dornbusch. Schon jetzt steht der Termin für die Premierenlesung fest: Es ist der 08. Juni 2015. Ein Datum, das Sie sich merken sollten. Demnächst verrate ich mehr. Nur so viel jetzt schon … es wird sehr spannend!

Hilfe für das Heiligen-Geist-Hospital

Foto: Roland Meinecke

 

Das Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck zählt zu den besterhaltenen Hospitälern und wichtigsten Monumentalbauwerken des Mittelalters. Es prägt Lübecks Altstadt in bedeutender Weise. Auf dem Weihnachtsmarkt ist mir ein Flyer in die Hände gefallen, der von der dringend nötigen Sanierung der Westfassade erzählt.
Mehr als eine Million Euro ist nötig, um die wunderschöne Schaufront aus der Backsteingotik instand zu setzen.

Einfach nur einen Betrag im Rahmen meiner Möglichkeiten spenden? Das war mir zu wenig. Eine Benefiz-Lesung ist eine bessere Idee, dachte ich. Dachten die zuständigen Ansprechpartner des Heiligen-Geist-Hospitals auch. Ich hoffe auf ganz viele großzügige Zuhörer am 21. Mai in der Pilgerherberge, die mithelfen, eine der ältesten Sozialeinrichtungen Europas zu sanieren.