Die unsichtbare Handschrift

Die Unsichtbare Handschriftschrift

Lübeck 1226. Esther, die Schwester des städtischen Schreibers, versteht es ausgezeichnet, aus verschiedenen Zutaten Tinte zu mischen. Ihr größter Wunsch ist es, endlich den Kaufmann Vitus zu heiraten, doch eine Ehe scheiterte bisher am Geld. Als Esther erfährt, dass der Rat der Stadt plant, dem Kaiser eine Urkunde zu überbringen, in welcher Lübeck mehr Privilegien zugesichert werden sollen, kommt die kluge junge Frau auf eine kühne Idee …

Knaur-Taschenbuch, 2012 ISBN 978-3-426-50909-8

 

Kommentare sind geschlossen